Die Jazzmaschine

Ein begehbares kinetisches Kunstobjekt des norddeutschen Künstlers Stefan Albrecht. Vollständig aus Schrotteilen gefertigt und einige Tonnen schwer, ist die Maschine schon rein äußerlich eine imposante Erscheinung. In Gang gesetzt, erklingen durch Hydraulik steuerbare Töne und durch rotierende Mechaniken einstellbare Rhythmen.
Diese Möglichkeiten nutzend, hat Micha Winkler speziell für die Maschine Kompositionen geschaffen und so wird nun eine einzigartige Aufführung im gemeinsamen Spiel von Musikern, Tänzern und der Jazzmaschine erlebbar.

Mehr als 10 Jahre haben der bildende Künstler Stefan Albrecht und Micha Winkler ihrer Idee einer überdimensionalen Musikmaschine gearbeitet. Nun war die Zeit gekommen, die Vision Wirklichkeit werden zu lassen!
Etwa 1 1/ 2 Jahre beanspruchte der Bau der Maschine, da sie eine stattliche Gesamtgröße von ca. 7m Breite und 6m Höhe besitzt.
Weitere Informationen, Bilder und Videos unter www.jazzmaschine.de!